Die Erste Mannschaft präsentiert sich weiterhin in Topform

Am vergangenen Samstagabend errungen die Mannen des TTC Kist souverän ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel – auch wenn durch den Rückzug des 1. FC Bayreuth nur fünf davon in die Tabellenwertung eingehen. Die Gastgeber aus Erlangen zeigten sich hochmotiviert und so konnte man vor der Partie durchaus mit einem engen Match rechnen.

Doch den besseren Start erwischten wir: Wie erhofft punkteten die Duos Jorge/Andrei und Lorenz/Max. Ralf und Adrian fanden jedoch zu keiner Zeit gegen Birkmann/Speckner in die Partie. Doch die 2:1 Führung hielt nicht lange, da Andrei sich dem grandios aufspielenden Ecuadorianer Tapia Fallo geschlagen geben musste. Nach dem Ausgleich der Gäste ging ein Ruck durch die Mannschaft und alle Kister Akteure agierten von nun an auf höchstem Niveau. Unsere Jungs starteten eine Serie von 7 aufeinanderfolgenden Siegen und überrollten die Gastgeber förmlich. Doch der Reihe nach: Jorge ließ Birkmann keine Chance, während Lorenz an der Nebenplatte einen großen Kampf auszutragen hatte. Willensstark und hochkonzentriert agierte unser 13-jähriger Shootingstar gegen Nguyen und bog dabei ein 6:10 im 3. Satz und ein 1:5 im Entscheidungssatz jeweils noch in einen Sieg um. Adrian ließ dem jungen Waßmann dann nicht den Hauch einer Chance und spielte seine ganze Routine aus. Auch Ralf und Max, die jeweils gegen unbequem zu spielende Materialspieler antreten mussten, warteten mit überlegtem und sicherem Angriffsspiel auf und bezwangen ihre Kontrahenten mit 3:0, respektive 3:1. Im hochklassigen Duell der Südamerikaner, das einige Ballwechsel zum „Zunge schnalzen“ bot, setzte sich Jorge knapp, aber verdient mit 3:1 durch. Es lag dann an Andrei den Sack zuzumachen, was ihm in drei äußerst engen Sätzen gegen Birkmann auch gelang.  So hatten wir plötzlich aus dem 2:2 einen 9:2 Sieg gemacht. Sicherlich war dies die bisher insgesamt beste Mannschaftsleistung unseres Teams in der Verbandsoberliga.

Bei drei ausbleibenden Spielen und noch ohne Verlustpunkt möchte die Erste nun sicherlich auch auf dem 1. Tabellenplatz überwintern. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg, den es über ein anstrengendes Wochenende mit gleich drei Verbandsspielen zu bestreiten gilt. Zuerst müssen wir am 15.12. in Altdorf antreten, bevor uns ein doppelter Heimspieltag (16.12.) ins Haus steht. Beginn ist am Sonntag bereits um 10 Uhr gegen den TSV Ansbach, bevor dann später um 14 Uhr die Hinrunde mit einem Derby gegen den Sportbund Versbach komplettiert wird. Ein Sonntags-Schmankerl für jeden Würzburger Tischtennisfreund, zu dem alle Schaulustigen in die Otto-Seubert-Halle ganz herzlich eingeladen sind!

Schreibe einen Kommentar