Grandioses Wochenende für den TTC Kist

Einen langen Atem benötigte die 1. Mannschaft des TTC am vergangenen Wochenende. In knapp 24 Stunden bestritt man gleich drei Verbandsspiele, davon zwei als Koppelspieltag in Erlangen und Eggolsheim am Samstag und eines zuhause gegen Tiefenlauter am Sonntag. Am Ende sollten drei wichtige Siege zu Buche stehen, die uns in der Tabelle nach oben katapultierten.

TV 1848 Erlangen 6:9 TTC Kist

In der kleinen Erlanger Halle bahnte sich ein heißer Tanz an. Die Gastgeber, deren Mannschaft durch eine extreme Ausgeglichenheit besticht, gewannen souverän 2 Doppel und setzten uns so direkt unter Druck. Die eingeplanten Siege von Jorge und Andrei brachten uns zwar in Führung, jedoch schlug Erlangen gekonnt zurück und ging mit einer 5:4 Führung in die zweite Einzelrunde. Wiederum waren es unsere Spitzenspieler, die uns in Front brachten, ehe Adrian die Nervenschlacht gegen K. Reiß für sich entschied. Als Lorenz dann unglücklich im Entscheidungssatz verlor, lag die Verantwortung bei Ralf und Max. Von der Papierform her waren die Siegchancen jeweils bei 50%, doch das hintere Paarkreuz zeigte seine Qualitäten unter Druck und machte den Sack letztendlich zum 9:6 Sieg zu.

SV DJK Eggolsheim 6:9 TTC Kist

Um 20.00 Uhr mussten wir anschließend beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Eggolsheim antreten. Wie auch in Erlangen lagen wir nach den Doppeln mit 1:2 hinten, jedoch unterlag Andrei in dieser Partie dem Abwehrspezialisten D. Kovacs überraschend deutlich mit 0:3. Als auch Lorenz kein Mittel gegen seinen Gegner fand, gerieten wir abermals unter Druck. Den 2:4 Zwischenstand egalisierten jedoch schnell Adrian und Ralf. Adrian hatte gegen K. Abel wenig Probleme, Ralf rang den rund 100 TTR Punkte besser bewerteten M. Herbert mit purer Willenskraft nieder. Doch wiederum gingen wir mit einem 5:4 Rückstand in die zweite Einzelrunde, da Max eine 2:1 Führung noch verspielte. Die zweite Einzelrunde startete dann furios: Absolut grandiose Ballwechsel boten die Spiele von Jorge und Andrei oder wie es der Oberschiedsrichter ausrückte: „Wir sehen hier ein wirklich richtig gutes Bayernliga-Niveau“. Jorge gewann in fünf, Andrei in 4 knappen Sätzen. Trotz einer schnellen Niederlage von Adrian hatten wir plötzlich Aufwind und wieder lag die Entscheidung zwischen Sieg und Niederlage auf Messers Schneide. Als Lorenz mit einer starken Performance den favorisierten Abel mit 3:1 in die Schranken wies und Max völlig überraschend einen 0:2 Rückstand gegen Herbert noch drehte, war die Sensation zum greifen nahe. Zuerst ließ Ralf die Chance auf eine 2:0 Führung gegen D. Poloszczanksi liegen, steigerte sich jedoch in Satz 3 und 4 enorm und gewann letztendlich verdient mit 3:1. Der wirklich wichtige Auswärtssieg gegen einen Hauptkonkurrenten im Kampf um die oberen Plätze war perfekt.

TTC Kist 9:2 TTC Tiefenlauter

Nach nur wenigen Stunden Schlaf hatten wir am darauffolgenden Sonntag endlich unser erstes Heimspiel in der Otto-Seubert-Halle. Vor einer absolut fantastischen Kulisse von rund 80 Zuschauern waren wir von Anfang an hochkonzentriert. Diesmal konnten wir auch eine 2:1 Führung in den Doppeln verbuchen. Verloren ging danach nur noch das Spiel von Andrei gegen den großartig aufspielenden T. Lengerov. Adrian, Lorenz, Max und Ralf gewannen ihre Spiele alle verdient und spielten ihre Überlegenheit gekonnt aus. Jorge biss sich zuerst auch an dem klug spielenden Lengerov die Zähne aus, ehe er eben doch noch auf jene biss und einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg verwandelte. Andrei – sicher nicht mit seiner besten Tagesform – hatte von Anfang an gegen M. Stibor zu kämpfen. Fast jeder Satz wurde mit 2 Punkten Unterschied entschieden, wobei Andrei in den entscheidenden Momenten doch einen Tick besser war und somit knapp mit 3:1 gewinnen konnte. So war der letztendlich souveräne 9:2 Sieg perfekt, der uns nun mit einer makellosen Bilanz von 8:0 aus den ersten vier Spielen gehen lässt.

Insgesamt bewies die Mannschaft an diesem Wochenende Charakter und zeigte warum man das Potential hat ganz vorne mitzuspielen. Bereits am kommenden Sonntag begrüßen wir unsere Zuschauer erneut in Kist, wenn der 1. FC Bayreuth um 14 Uhr gastiert.

Schreibe einen Kommentar