Saisonstart der vierten Mannschaft

Nach den ersten zwei Spielen in der Herren Bezirksklasse C West, die wir beide souverän gewonnen haben (9:2 gegen Helmstadt III und 9:4 gegen Jahn Würzburg), machte sich bei der vierten Mannschaft Optimismus breit, dieses Jahr wieder vorne mitspielen zu können.
So reiste man am 05. Oktober mit ebendiesem Optimismus und voller Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft aus Güntersleben.

Nach dem sich nur das Doppel um Herbert alias „Lobo“ und Markus geschlagen geben musste, ging es mit einer 2:1 Führung in die ersten Einzelpartien. 
Das vordere Paarkreuz aus Stephan und Theo Popp mussten allerdings nach zwei engen Spielen überraschend den Gegnern gratulieren. Der an vier gesetzte Theo Wilhelm fand auch nach einer unglücklichen Partie im fünften Satz an Zankl seinen Meister. So ging es mit einem 2:4 in die Halbzeit des ersten Einzeldurchgangs, wodurch ein leichter Druck auf den nächsten drei Spielern lag. Glücklicherweise konnte Samuel mit dem ersten Einzelsieg des Abends gegen Schelbert die Kehrtwende einleiten und so zogen auch Lobo und Markus mit Siegen hinterher. Kist hatte sich also vor Beginn der nächsten Spiele wieder eine 5:4 Führung erspielt.
Inspiriert durch die gute Leistung fand auch das vordere Paarkreuz zu alter Stärke zurück und erkämpfte zwei weitere Siege zum 7:4.
Samuel konnte mit seinem zweiten Sieg das 8:4 bescheren und damit für die Vorentscheidung sorgen, ehe Lobo mit einem souveränen 3:0 gegen Ziegler den Sack endgültig zu machen konnte.

Insgesamt ein sehr schmeichelhafter Sieg, da bei Güntersleben, der an Nummer 1 gesetzte, Kilian fehlte. Unsere bisherige Doppelbilanz von 8:1 lässt sich durchaus sehen.

Schreibe einen Kommentar