Oberliga: Zwischenbericht zur Vorrunde

TTC Kist 2:9 SV Haiming

Ohne Jorge war gegen die Gäste aus dem Landkreis Altötting an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Schon die ersten 3 Doppel gingen alle in 4 bzw. 5 Sätzen verloren und auch Damian und Lorenz waren gegen Erber und Jancovic ohne echte Chance. Adrian verkürzte dann in einem knappen Spiel gegen Bräu auf 1:5. Einen absolut überraschenden Sieg durfte anschließend Max feiern, der gegen den rund 150 TTR besser aufgestellten Stockmann eine herausragende Partie zeigte und 3:1 gewann. Das Blatt wendete sich jedoch wieder recht schnell: Ralf setzte seinen negativen 5-Satz-Lauf gegen Erifiu fort und auch Jochen musste Aicher zum Sieg gratulieren. Damian fand gegen Jancovics Rückhand-Granaten ebenfalls wenig Mittel. Das letzte Spiel des Tages zwischen Lorenz und Erber war dann noch einmal ein Leckerbissen für die Zuschauer mit vielen sehenswerten Ballwechseln – leider aber wieder mit dem besseren Ende für die Gäste. So war die deutliche 2:9 Niederlage besiegelt.

Der TTC steht nun mit 9:9 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Doch Vorsicht ist geboten! Nur 2 Pünktchen Abstand auf den Relegationsplatz nach unten sind alles andere als ein komfortables Polster. TTC-Teammanager Jochen Wilhelm sieht der Rückrunde jedoch positiv entgegen: „Wir haben eine solide Hinserie gespielt. Wenn wir in der Rückserie stets komplett antreten können, bin ich fest davon überzeugt, dass wir unsere Platzierung halten können.“

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.